BSI rät vom Internet Explorer ab

(28.04.2014) Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) gab eine Warnung zur Nutzung des Microsoft Internet Explorers heraus. Wir empfehlen unseren Kunden und natürlich auch allen anderen IE-Nutzern, auf einen alternativen Browser auszuweichen – zumindest solange diese Warnung besteht. Eine Liste mit alternativen Internet-Browsern finden Sie unter:

Weiterlesen

Icons schnell und einfach erstellen mit faviconist.com

Beim Erstellen einer Webseite werden sie leider oft vergessen: die kleinen Icons, die Ihre Webseite – und somit Ihr Unternehmen – in der Adressleiste oder im Tab des Browsers repräsentieren. Darüber hinaus sind sie für die Nutzer Ihrer Webseite immer dann zu sehen, wenn jemand Ihre Domain als Favorit speichert oder auch als Vorschaubild für ein Programm oder als alternatives Ordnersymbol in Ihrem Datei-Browser, um die Übersichtlichkeit zu steigern. Icons sind vielfältig einsetzbar und schnell und einfach erstellt.

Mit faviconist.com lassen sich diese kleinen Bildchen praktisch und schnell generieren und speichern. In Kombination mit Google Fonts und durch einfaches Erstellen von Hintergrundfarben und Verläufen ist das Online-Tool leicht zu bedienen. Mit faviconist.com „zaubern“ Sie praktisch auf Knopfdruck Ihr individuelles Icon. Versuchen Sie es selbst. Oder fragen Sie uns. Wir unterstützen Sie gern.

Fernwartung aus dem Browser mit „Chrome Remote Desktop“

„Greifen Sie über das Internet sicher auf andere Computer zu oder gewähren Sie anderen Nutzern Zugriff auf Ihren Computer.“ Das verspricht Google mit Chrome Remote Desktop.

Zur Nutzung muss lediglich der Internetbrowser Chrome samt Erweiterung auf den beteiligten Rechnern installiert werden. Die Datenübertragung läuft komplett verschlüsselt ab. Google sorgt mit ausgefeilter Verschlüsselung und Erstellung eines Codes bei jeder Sitzung, die der Authentifizierung dient, für Sicherheit. Der Code muss bei jeder Sitzung zwischen den Nutzern erneut ausgetauscht werden.

Chrome Remote Desktop könnte eine gute Alternative zu bestehenden Fernwartungs-Sortware-Lösungen wie zum Beispiel TeamViewer darstellen. Darüber hinaus ist es Windows-Nutzern möglich, Audio-Daten zu übertragen und es besteht die Möglichkeit, zwischen den beiden verbundenen Rechnern Daten schnell auszutauschen.

Chrome Remote Desktop im Chrome Web Store

Chrome Remoute Desktop auf chip.de

Schrift selbst erstellen mit fontstruct.com

Unter fontstruct.com finden Sie ein kostenloses Online-Tool zur Erstellung von Fonts (Schriften). Mittlerweile wird das kostenfreie Tool von Fontshop unterstützt. Um Ihnen die Bearbeitung Ihrer eigenen Schriftkreation einfacher zu gestalten, stehen Ihnen für die Entwicklung verschiedene Basis-Module wie Kreise, Eckenformen, Balken, etc. zur Verfügung. Mit ein wenig Zeit und Geduld können Sie mit dieser Basis selbst Fontdesigner werden.

Jetzt Schrift selbst erstellen mit fontstruct.com

Fontstruct Videos auf YouTube

14 Arten, eine Bierdose zu öffnen.

Als ortsansässiges Unternehmen unterstützen wir gerne kulturelle Veranstaltungen und soziale Aktivitäten mit unserem Know-how und unserer Technik. In diesem Rahmen gestalteten wir jetzt die Poster und Flyer zur Häzemer Kerb und inserierten in der Kerbzeitung der Häzemer Kerbborschen die abgebildete  Anzeige, auf der wir – passend zum Thema Kerb – 5 von 14 Arten „zum Öffnen einer Bierdose“ beschrieben. Damit Interessierte alle Arten kennenlernen können, platzieren wir diese hier auf unserer Webseite.

Weiterlesen

Der Gewinner unseres Facebook Gewinnspiels steht fest

Unsere Glücksfee hat entschieden und den Namen unserer glücklichen Gewinnerin gezogen. Unser Glückwunsch geht an S. Muhly. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung und besprechen mit Ihnen die Details zu Ihrem Gewinn. Sie haben unser Facebook-Gewinnspiel verpasst. Keine Sorge, in Kürze starten wir ein weiteres Gewinnspiel. Mehr Informationen zum Facebook-Gewinnspiel


Für alle, die dieses mal nicht gewonnen haben, hier ein kleiner Trostpreis: unser Mitarbeiter Pascal Kläres erklärt Ihnen in einem privat erstellten YouTube-Video die Bearbeitung eines Tierbildes im Photoshop. Das Foto entstand im Vivarim Darmstadt. Viel Spaß damit.

Mitmachen und Gewinnen – 2 x 100 Visitenkarten inkl. Gestaltung* und Druck

Sie hinterlässt einen guten Eindruck: die eigene Visitenkarte. Und wenn Sie unsere Facebook-Seite liken und öffentlich teilen, gewinnen Sie mit etwas Glück 2 x 100 Visitenkarten inkl. professioneller Gestaltung. Sie haben keinen Facebook Account? Schade – dann könnten Sie eigentlich nicht an unserem Gewinnspiel teilnehmen. Aber uns geht es ja um mehr. Wir möchten Ihnen zeigen, dass Social Media mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Dass Sie sich als Unternehmen und Betreiber/-in einer Webseite mit diesen neuen Medien beschäftigen. Und weil es uns darum geht,  Sie in Fragen „Social Media-Auftritt“ zu beraten, Ihnen Ideen zu liefern und diese bei Bedarf umzusetzen, möchten wie Sie einladen, an unserem Gewinnspiel teilzunehmen. Auch, wenn Sie nicht „Mitglied“ bei Facebook sind. Kopieren Sie dazu einfach die Nachricht „ich möchte am Gewinnspiel ‚2 x 100 Visitenkarten‘ teilnehmen“ in unser Kontaktformular und senden Sie die Nachricht an uns ab. Und damit Sie noch genügend Zeit dazu haben, verlängern wir unsere Aktion aus gegebenem Anlass bis zum Freitag, dem 5. April 2013. Zum Facebook GewinnspielDie Gewinnerin steht fest!

Gewinnspielbedingungen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen; eine Barauszahlung ist nicht möglich. Gewinnen kann jeder, der unser Formular vollständig ausfüllt und absendet. Aus allen Einsendungen ziehen wir den/die Gewinner/-in. Das Gewinnspiel endet am 5. April 2013. Der Gewinner wird (spätestens am 14.04.2013) von uns benachrichtigt. Mit der Teilnahme an unserem Gewinnspiel erlaubt uns der/die Gewinner/-in, dass wir seinen/ihren Namen auf Facebook und auf unserer Webseite veröffentlichen. Mitarbeiter der Lecking Werbeagentur und deren Angehörige sind von Gewinnspiel ausgeschlossen. * wir erstellen Ihnen nach Ihren Angaben bis zu drei Gestaltungsvorschläge. ** entsprechend der von uns Ihnen im Falle Ihres Gewinnens mitgeteilten Spezifikationen.

Captchas? Spamabwehr im Kontaktformular

Wer kennt das nicht? Sie nutzen auf Ihrer Webseite ein Kontaktformular, damit Kunden und Interessenten Sie schnell und einfach erreichen können – und dann erhalten Sie stattdessen viele, sinnlose E-Mails mit Links für Potenzmittel, Finanzangeboten oder Gewinnbenachrichtigungen über Ihr eigenes Formular. Das nervt und das tägliche „in den Papierkorb befördern“ dutzender E-Mails ist aufwendig. Was also tun?

Weiterlesen

Millionen Rechner nach Hackerangriff infiziert

Surfen Sie wirklich auf der von Ihnen aufgerufenen Webseite oder ist diese eine Fälschung? Am 11.01.2012 meldete das Bundeskriminalamt (BKA) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), dass offensichtlich allein in Deutschland unzählige Computer angegriffen sind.

Die Internetkriminellen manipulierten mit der Schadsoftware „DNS-Changer“ die Netzwerkkonfiguration. Im Falle einer Infektion leitet der Webbrowser den Benutzer beim Aufrufen populärer Webseiten unbemerkt auf manipulierte Seiten der Kriminellen um. Hier erfolgen betrügerische Aktivitäten wie beispielsweise Klickbetrug, gezielt manipulierte Werbeeinblendungen, die Manipulation von Suchergebnissen oder der Download weiterer Schadsoftware.

In einem gemeinsamen Aufruf empfahlen die beiden Behören allen Internetnutzern, ihren PC auf eine bestimmte Sicherheitslücke zu prüfen. Gemeinsam mit der Deutschen Telekom starteten sie dafür die Internetseite dns-ok.de, auf der Internetnutzer Ihren Rechner ganz einfach auf die Schadsoftware „DNS-Changer“ prüfen können. Ein Aufruf der Seite genügt dazu. Dieser Dienst wurde jedoch mittlerweile wieder eingestellt und die Seite offline genommen.

Text und Information von der Seite www.bsi.bund.de

Versöhnen und Sohn

Obwohl es doch, wie so oft in der deutschen Sprache, naheläge, kommt „versöhnen“ nicht von „Sohn“, sondern von sühnen.

Die neuhochdeutsche Form mit ursprünglich mundartlichem „ö“ hat sich im 19. Jahrhundert gegenüber dem älteren „versühnen“ durchgesetzt. Mittelhochdeutsch versüenen, versuonen (= sühnen, gutmachen; aussöhnen, versöhnen) ist eine verstärkende Präfixbildung zu dem unter Sühne behandelten Verb sühnen. Duden

Bleiben wir lieber bei versöhnen und Sohn und wünschen unseren Lesern für den Tag, an dem Gottes Sohn auf die Erde kommt, ein frohes Fest und dass es gar nicht erst zum Streit kommt, um sich anschließend versöhnen zu müssen.

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen