Cookie-Hinweis: Warnung vor möglicher Abmahnung wegen Cookie-Banner

Wer durch das Internet surft trifft unvermeidlich auf sie. Cookies! Das sind kleine Textdateien, die es zum Beispiel ermöglichen den Nutzer mit Benutzernamen zu begrüßen oder Waren im Warenkorb zu speichern. Auch beim Benutzer-Tracking mit Tools wie Google Analytics oder eTracker kommen Cookies für eine genauere Erfassung zum Einsatz.

Cookies bieten ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Die europäische Cookie-Richtlinie soll die Verwendung und Speicherung von Cookies regeln um die Daten der Nutzer zu schützen. Wie Sie Besucher Ihrer Webseite korrekt über die eingesetzten Cookies belehren sollen, ist jedoch nicht abschließend geklärt. Ein möglicher Weg für Seitenbetreiber ist es mit Hilfe eines Cookie-Hinweisbanners auf ihren Webseiten über die Verwendung der Cookies aufzuklären.

Aber Vorsicht: Bei der Umsetzung eines Cookie-Hinweisbanners ist einiges zu beachten.

Wenn Seitenbetreiber ein Banner einbinden, müssen sie darauf achten, dass der Banner keine Pflichtangaben überdeckt. Viele Seitenbetreiber binden die Banner unten auf der Webseite ein. Dort sind aber meistens auch das Impressum und die Datenschutzerklärung eingebunden. Das Impressum muss aber nach § 5 Telemediengesetz (TMG) stets unmittelbar erreichbar und ständig auf der Webseite verfügbar sein. Liegt der Cookie-Banner aber über dem Impressum, werden diese gesetzlichen Bedingungen nicht erfüllt. Das Gleiche gilt für die Datenschutzbestimmungen.

Bei Verstößen können teure Abmahnungen drohen.

Seitenbetreiber sollten das Banner an einer freien Stelle einbinden. Ein möglicher Schutz gegen die Überlagerung ist es die Pflichtinformationen sowohl oben, als auch im Footer auf der Webseite zu hinterlegen. So bleiben die Informationen trotz Banner immer verfügbar.

Haben Sie auf Ihrer Webseite entsprechende Vorkehrungen getroffen?
Wir beraten Sie gerne.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier:

Snapchat: das neue WhatsApp

Der Newcomer Internetdienst Snapchat erobert nun seit ca. zwei Jahren auch den deutschen Markt. Längst hat er sich auch gegen große Konkurrenten wie WhatsApp oder Instagram soweit durchgesetzt, dass diese nur noch versuchen mit ähnlichen Funktionen innerhalb ihrer Apps dem gelben Vorbild nachzueifern. Doch was macht den Erfolg von Snapchat eigentlich aus?

Weiterlesen

Facebook Fanpage: Liste aller Fans einsehen

Sie möchten alle Fans Ihrer Facebook-Seite einsehen? In den Facebook Insights finden Sie jede Menge Informationen über die eigenen Fans. Sie sehen, woher sie kommen, wie alt sie sind, welches Geschlecht sie haben und einiges mehr. Auch eine vollständige Liste aller Fans steht Ihnen hier zur Verfügung.

So finden Sie die Liste Ihrer Fans.

  1. Rufen Sie Ihre Facebook-Fanpage auf
  2. Gehen Sie in die Einstellungen
  3. Dort rufen Sie den Punkt „Personen und andere Seiten“ auf
  4. Dann erhalten Sie die Liste

allfacebook.deQuellangabe

Cookie-Richtlinie: Google macht Ernst und das sollten Sie auch

Webseitenbetreiber, die einen Account bei Adsense, Adwords oder Ad Exchange nutzen, sollten bis zum 30.09.2015 „eine neue Richtlinie zur Einholung der Zustimmung der Endnutzer in der EU“ umsetzen. Hierfür muss ein „entsprechender Zustimmungsmechanismus“ in die Webseite implementiert werden, mit dem die Zustimmung von Endnutzern zum Einsatz von Produkten wie zum Beispiel Google-Analytics eingeholt wird, die Cookies und andere Daten speichern und abrufen, sowie Daten erfassen, weitergeben und nutzten.

Weiterlesen

Entwurf Webseite TSV Richen

Wir riefen die Freunde und Fans des TSV Richen über Facebook dazu auf, über den Entwurf der neuen Webseite abzustimmen. Da aber vielleicht nicht alle bei Facebook angemeldet sind aber trotzdem mit abstimmen möchten, geben wir euch auf unserer Webseite die Möglichkeit, an der Abstimmung teilzunehmen. Weiterlesen

50 außergewöhnliche Funny Icons für lau

Wir arbeiten in unseren Online-Projekten immer wieder gerne mit Icons und sie kommen so gut wie in jedem Projekt zur Anwendung. Ihre Vorteile liegen auf der Hand. Denn Icons sind kleine schematische Bildchen, die wie ein Piktogramm ein möglichst selbsterklärendes Symbol liefern. Außerdem lassen Sie sich in ihrer Größe ohne Qualitätsverlust skalieren. Sehr bekannt sind beispielsweise die Icons von Facebook und Twitter, aber auch Google Plus und Co. sind nicht gerade unbekannte Vertreter.

Neben diesen sehr bekannten Icons-Kreationen gibt es jedoch noch sehr viele mehr, die jeder kennt, sie jedoch nur unbewusst wahrnimmt. Denken Sie nur mal an die kleinen Symbole zum Schließen eines Fensters, die Symbole zum Aufruf des nächsten Bildes einer Galerie und … – Sie sehen, es gibt unzählige Icons, die das Bedienen erleichtern und die Benutzerfreundlichkeit einer Webseite optimieren.

Weiterlesen

BSI rät vom Internet Explorer ab

(28.04.2014) Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) gab eine Warnung zur Nutzung des Microsoft Internet Explorers heraus. Wir empfehlen unseren Kunden und natürlich auch allen anderen IE-Nutzern, auf einen alternativen Browser auszuweichen – zumindest solange diese Warnung besteht. Eine Liste mit alternativen Internet-Browsern finden Sie unter:

Weiterlesen

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen